Abendrealschule Eiberg in Essen

  

BAföG

 

Grundlegende Informationen zur Ausbildungsförderung (BAföG):

 1.Die Förderung ist grundsätzlich in der Hauptphase möglich, wenn      mindestens 20 Wochenstunden (à 45 Min.) Unterricht erteilt werden.

2. Die Förderung ist abhängig vom Einkommen der Eltern und vom Einkommen und Vermögen desjenigen, der BAföG in Anspruch nehmen möchte.

3. Ob Sie nach BAföG gefördert werden, hängt von persönlichen Voraussetzungen ab (Alter, Staatsangehörigkeit und Eignung). Grundsätzlich müssen Sie die Ausbildung an der Abendrealschule vor Vollendung des 30. Lebensjahres beginnen.

4. Die Leistungen nach dem BAföG sind schriftlich auf den dafür vorgesehenen Formblättern zu beantragen. Diese Formblätter sind bei allen Ämtern für Ausbildungsförderung erhältlich, die auch die BAföG-Anträge bearbeiten. Die Formblätter können auch unter der Internetadresse www.bafoeg.bmbf.de eingesehen und ausgedruckt werden.

5.Über die Gewährung von BAföG wird in der Regel für 1 Jahr entschieden.

6. Leistungen nach dem BAföG werden frühestens vom Beginn des Monats der Antragstellung erbracht, können also nicht rückwirkend erfolgen.

7.  Einen Abbruch oder eine Unterbrechung (Beurlaubung) der Ausbildung müssen Sie dem Amt für Ausbildungsförderung schriftlich begründen. Um Sie vor Überzahlung zu schützen, müssen Sie Änderungen, z.B. vorzeitige Beendigung der Ausbildung, unverzüglich melden. Wenn Sie dies versäumen, können Sie mit einem Bußgeld bestraft werden.

 

BAföG-Schulbescheinigungen (Formblatt 2) werden von Frau Büsing ausgefüllt. Den gesamten Antrag müssen Sie dann beim BAföG-Amt abgeben.

 

Unentschuldigte Fehlzeiten ab 3 Tagen werden vom Sekretariat dem BAföG-Amt sofort gemeldet.

Als Entschuldigung können nur ärztliche Atteste oder amtliche Bescheinigungen akzeptiert werden.

  Werden Atteste oder amtliche Dokumente bei der Schule zu spät eingereicht (spätestens am 3.Werktag), sind Sie für uns und das BAföG-Amt nicht entschuldigt. Sie müssen dann selbst mit dem BAföG-Amt in Verbindung treten. Evtl. werden Leistungen gekürzt, das Geld zurückgefordert oder der Anspruch ganz gestrichen.

 

Wenn Sie Ihrem Kursleiter Atteste oder „amtliche Dokumente“ abgeben, sollten Sie eine vom Kursleiter abgezeichnete Kopie aufbewahren. Wir müssen uns dann nicht streiten, ob Sie ein Attest abgegeben haben oder nicht. Sie zeigen es uns dann einfach noch einmal.

 

Abendrealschule Eiberg | info@abendrealschule-essen.de